top of page

Neblsuppn-Rezept |Rote-Rohnen-Suppe mit Emmer-Nuss-Spitz

Wenn die Novembernebel über den Wörthersee ziehen, sehnt man sich nach Wärme und Wohlbefinden. Wir beim Bäck vom See haben da genau das Richtige für Dich: Eine köstliche Rote-Rohnen-Suppe, die Dein Herz im Handumdrehen erwärmt, kombiniert mit unserem einzigartigen Emmer-Nuss-Spitz.

Neblsuppn im November - Was verbirgt sich darin?


Der Emmer-Nuss-Spitz. Er besticht nicht nur durch seine besondere Dreiecksprisma-Form, sondern auch durch die Vielfalt von Nüssen und Saaten in Kruste und Krume: feine Walnüsse, knusprige Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Leinsamen und Sesam geben ihm neben dem seltenen Emmerkorn das gewisse Etwas.



Brotsommelier Martin Wienerroither beschreibt seinen Emmer-Nuss-Spitz so:

Den Emmer-Nuss-Spitz gibt es jetzt wieder für kurze Zeit. Nämlich so lange der Emmer vom Demeterhof Kraindorf reicht. Da heißt es: schnell zugreifen! Das durch Zusatz eines Brühstücks besonders saftiges Brot mit groben Walnuss-Stücken und knuspriger Kruste wird Dich begeistern. Das und die relativ kleine Größe garantieren, dass Dein Emmer-Nuss-Spitz ganz sicher niemals alt wird. Und für Geometrie-Fans gibt's noch einen besondern Bonus: Endlich einmal ein Brot mit Dreiecks-Scheiben!

Faktencheck Emmer-Nuss-Spitz

  • Schneidet man den Emmer-Nuss-Spitz auf, ist neben der Dreiecksform der Scheiben auch der leicht lila-lastige Farbton der Krume nicht zu übersehen. Der kommt daher, dass die reichlich enthaltenen Walnüsse (10 % des gesamten Teigs) dem Brühstück beigegeben und daher über Nacht in Wasser eingeweicht werden.

  • Dieses Brühstück gemeinsam mit dem Emmer-Sauerteig sorgen auch für die Saftigkeit und lange Haltbarkeit des Brotes, das eine herzhaft nussige Note hat. Wunderbar passt es daher zu kräftigeren Käsesorten, wie sehr reifem Camembert oder Bergkäs‘, aber auch einfach mit Butter und Honig ist es ein Gedicht.

  • Resistent gegenüber Pflanzenkrankheiten und nicht züchtbar, ist dieses Urgetreide sehr ursprünglich geblieben und besonders reich an Proteinen und Mineralstoffen wie Zink, Eisen und Calcium. Eine großartige Ergänzung in unser aller Speiseplan also. Und … richtig gut schmecken tut’s auch noch!




Rezept: Rote-Rohnen-Suppe á la Helga


Stell Dir vor, Du sitzt an einem nebelverhangenen Novembernachmittag am Wörthersee, genießt Deine warme Rote-Rohnen-Suppe und dazu ein paar Scheiben unseres herrlichen Emmer-Nuss-Spitz. Ein kulinarisches Erlebnis, das Dich den grauen Alltag vergessen lässt.




Zutaten für Helga's Rote-Rohnen-Suppe:

  • 1 kg Rote Rohnen (gekocht)

  • 0,5 l Roter Rübensaft

  • 2 l Wasser

  • 1 EL Tafelkren

  • 1 TL gemahlener Kümmel

  • 1 TL Suppenwürze

  • 1 Prise Salz

  • 0,125 l Schlagobers

  • Geschlagenes Obers (zum Garnieren)

  • Gerissener Kren (zum Dekorieren)

Zubereitung:

  1. Die roten Rohnen in Würfel schneiden und mit Rübensaft und Wasser aufgießen. Zum Kochen bringen.

  2. Tafelkren und Gewürze beigeben und insgesamt 20 Minuten kochen.

  3. Schlagobers beigeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  4. Gut durchmixen bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Tipp: Falls die Suppe zu dick scheint, mit Hühnersuppe oder Gemüsebrühe strecken.

  5. Mit einer Obershaube und gerissenem Kren anrichten.


Die Suppe überzeugt nicht nur mit ihrer intensiven, pink-roten Farbe, sondern auch mit ihren vitaminreichen Zutaten. Rote Rohnen sind ein bekanntlich ein traditionelles Wintergemüse, dass uns gerade jetzt in der kalten Jahreszeit mit wichtigen Nährstoffen versorgen kann. So kommst Du garantiert gut durch den Spätherbst.



Als "Tüpfelchen auf dem I" empfehlen wir Dir eine Scheibe Emmer-Nuss-Spitz als Begleitung zu diesem wunderbaren Seelenwärmer. Mit seinem herrlich nussigen, sehr gehaltvollen Geschmack unterstützt dieses ungewöhnliche Brot die feinen Aromen der Rote-Rohnen-Suppe bestens. Ob geröstet, mit Butter oder einem köstlichen Blauschimmelkäse bestrichen und vielleicht auch noch mit gebratenem Speck belegt - du hast die Wahl!


Oder du suchst Dir eine weitere Kombination aus. Hier einige Inspirationen für Dich:



Foodpairing: Emmer-Nuss-Spitz - Tipps vom Brotsommelier

  • Fangen wir ganz einfach an: mit cremiger, goldgelber Bio-Heumilchbutter von der Kaslabn. Ganz wunderbar! Dazu passt übrigens ein samtiger, gehaltvoller Rotwein bestens.

  • Oder Du probierst es zusätzlich zur Butter noch mit einem charakterstarken Honig, wie Lindenblüte oder Edelkastanie

  • herrlich mit allen kräftigen Käsesorten, wie z.B. einem sehr reifen Brie oder Camembert oder einem würzigen Bergkäs'

  • eine sehr exquisite Variante ist die Kombination mit mildem Ricotta, feinstem Prosciutto Crudo und süßen Feigen. Gerne auch mit einem kleinen Klecks Honig.

Wie auch immer Du Deinen Emmer-Nuss-Spitz genießen möchtest, er ist in jedem Fall...


... ma guat!







40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page