top of page

Neblsuppn-Rezept | Hühner-Curry-Suppe mit Dinkelbrot

Der November am Wörthersee hat seine ganz eigene Magie. Weicher Nebel schwebt sanft über dem Wasser und hüllt die Natur in mystische Stille. Genau die richtige Zeit, um sich eine Auszeit zu gönnen - am besten mit einer wärmenden Suppe und einem köstlichen Stück Brot aus unserer Backstube.

Neblsuppn im November - Was verbirgt sich darin?


Brotsommelier Martin Wienerroither beschreibt seinen Dinkelbrot so:

Unser reines Dinkelbrot besteht zu 80 % aus selbst gemahlenem Dinkelvollmehl oder ganzen Dinkelkörnern. Die restlichen 20 % sind Dinkelfeinmehl. Durch die Zugabe von gekochten Dinkelkörnern und einem Brühstück aus Dinkelvollmehl und Wasser bleibt es besonders lange saftig. Ein sehr mildes, feines Brot - perfekt für Dein Frühstück oder als Basis für getoastete Brotspezialitäten. Auch köstlich zu Weichkäsen, geräuchertem Lachs oder pochiertem Ei.

Faktencheck Dinkelbrot

  • besteht fast ausschließlich aus Dinkel (Dinkelkörner, Dinkelschrot, Dinkelvollmehl und Dinkelfeinmehl). Durch Zugabe unseres Natursauerteigs ist in Spuren Roggen enthalten.

  • 100 % weizenfrei

  • Das Dinkelvollmehl wird bei uns täglich frisch gemahlen. So bekommst Du alle wichtigen Nährstoffe - auch die, die eine lange Lagerung nicht so mögen.

  • Durch das Überbrühen des Dinklevollmehls mit heißem Wasser und das Kochen der ganzen Dinkelkörner bleibt unser Dinkelbrot besonders lange saftig.

  • Die gekochten Dinkelkörner sorgen auch für einen schönen Biss und die feinporige, wattige Krume macht dieses Brot zur perfekten Alternative zum klassischen Weizentoast. Ideal zum Toasten.

  • Die im Mehl vorhandenen Enzyme bauen die Stärke zu Malzzucker ab. So erhält das Brot eine angenehm süßliche und nussige Note.


Roggen in Spuren, 99,9% Dinkel


Ma guat: Der fein gemahlene Dinkelschrot auf der Oberfläche gibt dem Brot einen "Crunch", den Du lieben wirst! Probier es doch mal aus und überzeuge Dich selbst von seinem einzigartigen Geschmack. Ma guat!"



Rezept: Hühner-Curry-Suppe á la Helga


Dies ist ein einfaches, schnelles Rezept für Dich, das mit wärmendem Currypulver wunderbar wärmend wirkt - und das nicht nur an kalten November-Tagen.



Zutaten:

  • 2 kleine Zwiebeln - gewürfelt

  • 2 kleine Äpfel - geschält und in Würfel geschnitten

  • etwas Butter

  • 1 EL Currypulver

  • 0,125 l Noilly Prat

  • 2 l Hühnerbrühe

  • 0,25 l Schlagobers

  • Salz, eventuelle Suppenwürze

  • Hühnerfleisch - gekocht und klein geschnitten

Für die Garnierung:

  • Geschlagenes Obers

  • Getrocknete Apfelringe (alternativ: Petersiliengrün oder frischer Koriander)

Zubereitung:

  1. Anrösten: Die gewürfelten Zwiebeln und Äpfel in etwas Butter anschwitzen. Currypulver einrühren und sofort mit Noilly Prat ablöschen (Achtung, nicht zu lange warten, sonst wird es bitter!).

  2. Ablöschen: Die vorbereitete Hühnerbrühe hinzufügen und alles 15 Minuten lang kochen.

  3. Schlagobers beigeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  4. Ausfertigen: Alles gut durchmixen, abschmecken und das gekochte, klein geschnittene Hühnerfleisch hinzufügen.

  5. Dekorieren: Die Suppe mit Obershaube und getrockneten Apfelringen oder - alternativ - Petersiliengrün bzw. Korianderblättern garnieren.

Dazu empfehlen wir Dir unser Dinkelbrot - am besten goldig braun getoastet. Es passt mit seiner mild-nussigen Note perfekt zu dieser Suppe. Ein wahrer Genuss für alle Feinspitze und ganz einfach bei uns im Online-Shop zu bestellen.



Foodpairing: Dinkelbrot - Tipps vom Brotsommelier:

  • mit feinster Nuss-Salami vom Fleischer Deines Vertrauens ist unser Dinkelbrot eine schnelle, feine Kombination.

  • Für alle Käseliebhaber: Ein leichter Camembert ist die perfekte Ergänzung.

  • Für eine frische Note empfehle ich einen selbstgemachten Kräuteraufstrich.

  • Ein fruchtiger Weißwein betont den nussigen Charakter des Brotes.

  • Und für einen besonderen Start in den Tag: Toaste das Dinkelbrot, bestreich es dünn mit Butter, etwas Kresse darauf und dazu ein feines Rührei.

Wie auch immer Du nun Dein Stück Dinkelbrot genießen möchtest, wir wünschen Guten Appetit und viel Freude beim Ausprobieren!


Mahlzeit!

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page